ROTKÄPPCHEN EINMAL TIERFREUNDLICH

ROTKÄPPCHEN EINMAL TIERFREUNDLICH

Wenn man auf der Seite des Wolfes steht

Text, Illustrationen und Idee von Alessandra Catalioti

Rotkäppchen ist ein intelligentes, waches und großzügiges kleines Mädchen, das bereit ist, dem Wolf und den Tieren des Waldes bei Schwierigkeiten zu helfen. Anstatt die traditionellen Rollen des Märchens zu respektieren, in dem das Mädchen naiv und passiv sein soll, reagiert Rotkäppchen auf den Jäger, der ihre Tierfreunde bedroht, und gründet ein echtes Komitee, dem es endlich gelingt, den bösen Jäger zu vertreiben und ein eigenes glückliches Ende zu schaffen. Ein modernes, aktives und ausgesprochen entschlossenes Rotkäppchen.

Neben dem wieder aufgegriffenen Märchen vom Rotkäppchen bietet das Buch zwei weitere parallele Geschichten. Das von Marco Verdone mit dem Titel Dinge, die Ihr Menschen das basierend auf tatsächlich vorgefallenen Geschehnissen uns auch dazu bringen soll, über die direkten und indirekten Folgen von Gewalt gegen jedes Lebewesen nachzudenken. Die andere Geschichte ist Der Baum des Jägers,von Sonia Campa. Mit dieser Geschichte konzentrieren wir uns auf den Standpunkt des Jägers, dem die Erkenntnis, dass er anderen Lebewesen Leid zugefügt hat, eine unerwartete Wendung in seiner Existenz geben wird, indem er die Bedeutung der Achtung vor dem Leben in all seinen Formen versteht.

Dieses Buch wurde mit der Absicht geschrieben, die Menschen für das Thema

Sportjagd zu sensibilisieren und zum Nachdenken zu bringen.

Die Jagd tötet Millionen unschuldiger Wesen

und verursacht auch Todesopfer und Verletzungen unter den Menschen.

Jagd ist inakzeptabel und verarmt unser Land, das Ökosystem und die biologische Vielfalt.

Tiere sind keine Objekte, die irgendjemandem einfach zur Verfügung stehen.

Jagen ist Gewalt.

Jagen tötet alle.

Dieses Buch ist all den unzähligen Opfern der Jagd gewidmet: von den Tieren – zu Land, in der Luft, im Wasser – bis hin zu den Menschen.

Es ist insbesondere dem Andenken an Paolo Tambini gewidmet, den homöopathischen Tierarzt, den seine Kompetenz und Menschlichkeit dazu veranlassten, von der Provinz Pisa aus in der gesamten Toskana tätig zu werden.

Er hat sein Leben der Pflege der nicht-menschlichen Tiere gewidmet, ohne aber die Bedürfnisse der Menschen zu vernachlässigen.

Am 27. Dezember 2008 ging Paolo mit seinem Freund Brino zu einem Spaziergang in die Wälder in der Nähe seines Wohnortes.

Die Schrotflinte eines Jägers hat ihn seiner Familie und uns allen entrissen.

Ein besonderer Gedanke richtet sich an alle Kinder, damit sie die Augen offen halten, und an alle Erwachsenen, die sich statt zu jagen dafür entscheiden, Bäume zu pflanzen.

Text, Illustrationen und Idee von  Alessandra Catalioti

Sprache: Deutsch

Lesealter ab 6 Jahre.

24 Seiten

21x21cm

ISBN: 978-3-9818734-3-6

€ 12,90

Haben Sie Interesse an dem Buch? Möchten Sie das Buch Ihrer Kinder schenken? Schreiben Sie mir einfach an alessandra.catalioti@gmail.com und ich werde Sie über Kaufs- und Sendungsmodalität informieren!